Befundung & Therapie

Mobile Tierheilpraxis für Pferde und Hunde - Befundung & Therapie Durch die vorangegangenen Untersuchungsgänge ist es mir möglich, eine Befundung zu erstellen und entsprechend zu behandeln.

Je nach Befund und Ausmaß der Läsionen, lassen sich viele Beschwerden durch eine einzige Behandlung beheben. In einigen Fällen ist es jedoch ratsam, einen Folgetermin zu vereinbaren.

Die Mitarbeit des Reiters/Halters ist für mich sehr wichtig, denn nur dieser kennt sein Pferd in der Regel sehr gut und so besteht für ihn die Aufgabe darin, das Pferd in den folgenden Tagen zu beobachten und „hineinzufühlen“.

Nach 10 Tagen freue ich mich stets über ein Feedback, was sich getan hat.

Meistens besteht die Behandlung aus einer Kombination von verschiedenen Therapieformen.

Grifftechniken

Mobile Tierheilpraxis für Pferde und Hunde - Grifftechniken So kommen Grifftechniken der Osteopathie genauso zum Einsatz, wie Techniken aus der Dorn-Therapie, der Cranio-Sacralen-Therapie und der Physiotherapie. Das lässt sich dadurch erklären, dass sich diese Therapien in manchen Teilen ähneln oder auch ineinander übergehen. Die Cranio-Sacrale-Therapie entstammt der Osteopathie und die Akupunktur ist mit manchen Teilen der Dorn-Therapie eng verbunden.

Meine Behandlung beende ich immer mit der Akupunktur.

Sollten degenerative Prozesse, wie Arthrosen vorliegen, kann es sinnvoll sein mit Blutegeln zu behandeln oder eventuell mit einer Magnetfeldtherapie.

 

zurück zur Übersicht