Untersuchungsgang Pferd

Mobile Tierheilpraxis für mobile Pferde und Hunde SH - Untersuchungsgang Pferd Zu Beginn eines jeden Termins stelle ich dem Halter/Reiter jede Menge Fragen.

So ist es für mich wichtig zu wissen, wie das Pferd genutzt wird, wie es gehalten wird, bei Problemen: Seit wann diese bestehen und viele, viele Fragen mehr; die mir behilflich sind, einen ersten Eindruck des Tieres zu bekommen.

Bei einem Neukunden ist dies der zeitaufwendigste, aber auch ein sehr wichtiger Teil.

Betreue ich ein Pferd schon länger, dann reduziert sich dieser Part auf das aktuelle Geschehen.

Sind alle Fragen beantwortet, wende ich mich dem Pferd zu.

Ich schaue es mir genau an, dabei achte ich auf den Allgemeinzustand (wie ist das Fell, die Hufe, wie wirkt das Pferd vom Temperament, hat es Fehlstellungen, Auffälligkeiten …).

Weiter ist das Sattel- und Zaumzeug für mich von Interesse, daher kontrolliere ich dies gerne. Habe ich mir alles notiert, folgt das Abtasten.

Ich erfühle mit meinen Händen das Pferd und bemerke dabei Wärmeunterschiede, Schmerzhaftigkeiten, verhärtete Muskeln, Muskelfaserrisse, Narben und Überbeine.

 

Bewegungsanalyse

Mobile Tierheilpraxis für mobile Pferde und Hunde SH - Bewegungsanalyse Pferd Im nächsten Untersuchungsgang lasse ich mir das Tier in Schritt und Trab vorführen sowie an der Longe alle drei Grundgangarten zeigen.

Es kommt vor, dass ich ein Pferd unter dem Reiter sehen möchte, dabei entdecke ich mitunter Details, die anders nicht erkennbar sind.

Nun folgt das Befunden der Gelenke. In diesem Schritt teste ich das Bewegungsmaß der Gelenke. Angefangen von den Hufen über die Beine, den Kopf, Hals, Rücken, Becken bis zur Schweifspitze.

Am Ende der Untersuchungsgänge erstelle ich eine Befundung und führe eine entsprechende Therapie durch.

 

zurück zur Übersicht